• Israel Reiseleiter

Steinbock – hab‘ dich zum Fressen gern

Aktualisiert: Mai 17

Zum Fressen gern, das denken hier so Leopard, Wolf, Hyäne, Schakal, Luchs und ihre Kumpels. Aber auch bei unserem guten alten Moses steht in seinem fünften Buch (Deuteronomium 14:4-6) "Dies ist das Getier, die ihr essen dürft: Rind, Schaf, Ziege, Hirsch, Gazelle, Damwild, Steinbock, Antilope, Steppenkuh, Bergziege. Aller Art Tier, durchspalten zu zwei Hufen, und Gekäuaufholendes, das dürft ihr essen".

Keine Angst, Steinböcke landen bei uns in Israel nicht auf dem Teller, denn sie stehen unter strengem Naturschutz.


Afrika in der Negev Wüste

Schon gewusst das der hiesige Steinbock (ibex nubiana) seine Wurzeln in Nord-Ost Afrika, im Gebiet von Nubien, dem heutigen Süd-Ägypten und Sudan, hat? Der nubische Steinbock ist eine Unterart oder sehr naher Verwandter (darüber streiten sich die zoologischen Experten bis heute) des kräftigeren und größeren alpinen Steinbocks (ibex capra capra). Nubische Steinböcke sind beheimatet in den felsigen Wüstenregionen auf der Arabischen Halbinsel und im nordöstlichen Afrika, sowie In Israel. In Syrien und im Libanon sind sie bis zum Aussterben gejagt worden, und auch in den anderen Ländern der Arabischen Halbinsel wie Jordanien, Saudi-Arabien, Jemen und Oman sind die Bestände hochgradig gefährdet und werden auf der Roten Liste als gefährdet eingestuft.

Alle Steinbockarten sind mit den Ziegen (capra) eng verwandt. Im Vergleich zu den Alpen-Steinböcken sind die Nubischen Steinböcke kleiner und haben ein helleres Fell. Ihre Höhe liegt bei 65 bis 75 Zentimeter, und auf die Waage bringen sie so zwischen 25 bis 70 Kilogramm. Die Böcke sind deutlich größer und schwerer als die Weibchen, und mit zunehmendem Alter werden nicht nur die gebogenen Hörner immer imposanter, sondern auch der dunkle Bart immer länger. Wie bei allen Ziegen, haben auch die Weibchen Hörner, nur viel kleiner als die Böcke.


Die Weibchen leben in Gruppen mitsamt ihrem Nachwuchs bis zum Alter von drei Jahren. Mit dem Einsetzen der Geschlechtsreife von etwa drei Jahren, bilden die Männchen Junggesellengruppen. und die alten Böcke sind mitunter der ‚Kindergärtner‘ dieser Jugendbanden. Paarungszeit ist im Oktober, und die Böcke tagen heftigste Kämpfe um die Weibchen aus, die mitunter als Zuschauer am Rande stehen und Beifall „meckern“. Wenn der Sieger sich dann seiner Herzdame nähert, läuft die erst einmal ängstlich vor dem Rabauken weg, darum knickt er in den Beinen ein, legt die Hörner zurück, um nicht so groß und bedrohlich zu wirken.


Nach etwa 5,5 Monaten Trächtigkeit werden die meisten Kitze im März geboren, normalerweise eines, mitunter auch mal Zwillinge.


Die Propheten, König David und die Steinböcke

Auf Moses koschere Speisevorschriften bin ich schon oben eingegangen, aber auch in anderen jüdischen biblischen Büchern ist eine klare Erwähnung des Steinbocks.

Die Kletterkünste und Balance der Steinböcke sind einfach phänomenal, und haben so ein Rückzugsgebiet unzugänglich für Menschen und Raubtiere. "Berge – für die Steinböcke sind die hohen, Steinklüfte sind der Klippschliefer Schutz" (Psalm 104:18)

Daher blieben auch die Geburten der Kitze dem Menschen verborgen. „Erkennst Du die Frist der Geburt der Steinböcke?“ wird in Hiob 39:1 gefragt.

Als David auf der Flucht vor König Saul war, versteckte er sich in den Steinbockfelsen der Oase Ein Gedi (1Samual 24:3). Ein Gedi bedeutet Quelle des Steinbock Kitzes.

Steinbock – die schöne Frau

Habt Ihr schon mal den hebräischen Frauennamen Ya‘el gehört (auch Jael oder Joelle geschrieben)? Das heißt übersetzt Steinbock, und gilt als Metapher für eine schöne Frau. In den Sprüchen 5:19 schreibt König Salomon „freue dich der Frau deiner Jugend, der lieblichen Steingeiß“.


Die Yael aus dem Buch der Richter, Kapitel 4, ist wohl die bekannteste Steinbock-Frau. Yael war die Frau des Keniters Cheber. Als der kanaanitische Feldherr Sisera vor dem Angriff des israelitischen Barak und der Richterin Deborah flüchtete, lud Yael ihn in ihr Zelt ein um ihn zu verstecken. Sie bedeckte ihn, nahm dann einen Zeltpflock und mit einem Hammer trieb sie diesen durch seine Schläge bis in die Erde – sie hat den Feind des Volkes Israel wortwörtlich festgenagelt.


Die Richterin Deborah hatte vorhergesagt dass der HERR Sisera in die Hand einer Frau geben werde. Sie rühmt Yael im Deborah Lied als Heldin für das Volk Israel (Richter 5,24–31) „Gesegnet vor Weibern Yael, Chebers Weib des Keniters, vor den Weibern im Zelt gesegnet, …So müssen schwinden alle Deine Feinde, DU! Aber die ihn lieben sind, wie die Sonne ausfährt in ihrer Heldenwehr!


Einige Vertreter der christlichen Exegese sehen in diesem Lobgesang die Vorlage des Magnifikats für Maria, der Mutter Jesus, bei Ihrer Begegnung mit Elisabeth - der Mutter von Johannes dem Täufer.

Anmerkung: Alle Bibelzitate sind nach dem jüdischen Tanach, basierend auf der deutschsprachigen Martin Buber Übersetzung. Dies ist um so Übersetzungsungenauigkeiten, und Textveränderungen der diversen christlichen Ausgaben des Alten Testaments zu reduzieren. Zum Beispiel Martin Luther übersetzte den Steinbock auch als Gämse, oder als Gazelle – beide sind entfernte Verwandtschaft.


Wo kann man in Israel Steinböcke sehen?


In der Natur ist die Oase Ein Gedi eine sehr gute Anlaufstelle, mit Glück auch bei Massada, 20 Kilometer südlicher. Das Grab Ben Gurion und die daneben liegende Ein Avdat Schlucht sind ebenso gut. Weiter südlich dann Mitzpe Ramon Besucherzentrum, und Grünflächen der Stadt, aber auch in Timna nördlich von Eilat habe ich schon mehr als einmal Steinböcke gesehen. Hier gibt es auch Felsmalereien mit Steinböcken.


Bitte nicht das Auto in diesen Gebieten unter Schatten-spendende Bäume stellen, denn sonst könnte es mal soeben als Trittleiter für Steinböcke dienen um an grüne Zweige heran zu kommen.



Füttern der Steinböcke ist untersagt, denn einmal werden sie dadurch zu fett, und können dann beim Springen zwischen den Felsklippen abstürzen, und die älteren Böcke scheuen sich nicht Ihre Hörner gegen Menschen einzusetzen um das leckere Picknick oder den Apfel für sich zu beanspruchen!


Interesse an Israel? Dann schauen Sie sich bitte auch meine weiteren Blog Beiträge und Stadtführungen in Tel Aviv und Jerusalem an.

  • Trip Advisor Social Icon
  • Facebook
  • LinkedIn Social Icon
  • Pinterest
  • Instagram
Private Stadtführungen auf Deutsch in Jerusalem & Tel Aviv - Israel Reiseleiter